Berichte

Gelungener Start unserer Kindersportgruppen

| Ringen

Vergangenen Donnerstag war es soweit. Nach vielen, vielen Jahren fanden in unserer großen Halle endlich wieder die ersten Übungsstunden für ca. 3 bis ca. 6 jährige Kids im Sportbereich "Allgemein" statt. Alle waren aufgeregt. Die Kids, Analena unsere Übungsleiterin und auch wir von der Vorstandschaft. Kommen alle Kids? Halten bei Analena die Nerven? Mögen die Kids Analena? Doch alle Sorgen im Vorfeld waren völlig unbegründet: Die Kids kamen und Analena hat ihre Feuertaufe (es war ihre allererste Stunde als Übungsleiterin in ihrem Leben!) mit Bravour bestanden. Kurz um alles lief wunderbar. Nach ein paar Minuten konnte Analena ihre, mehr als verständliche, Nervosität ablegen und sich völlig auf die Kids einlassen. Da wurde gerannt und gespielt. Ein großes buntes Tuch war der Renner bei den Kids. Hochwerfen, drunter durch kriechen und vieles mehr. Die Kids hatten ihre Freude und lachten viel. In beiden Gruppen zusammen waren von den 31 angemeldeten Kids ganze 28 in der Halle. Die 3 fehlenden Kids waren im Vorfeld von ihren Eltern entschuldigt. Natürlich hatten die Eltern vorort viele Fragen und wir hoffen diese alle zur allgemeinen Zufriedenheit beantwortet zu haben. 

Eine Frage möchte ich jedoch an dieser Stelle öffentlich beantworten. Da in dieser ersten Übungsstunde sehr viele Spiele gemacht wurden, fragten einige der Eltern, ob dies künftig derat weiter gemacht würde oder ob es künftig auch etwas anspruchsvoller zugehen würde. 

Liebe Eltern, diese erste Übungsstunde diente einzig und allein dem gegenseitigen "beschnuppern". Die Kids sollten Analena kennenlernen und umgekehrt. Die Kids sollten ihre Scheu vor der großen Halle und auch vor den vielen Menschen (aus Kindersicht betrachtet) verlieren. Sich erst einmal an alles "Neue" gewöhnen. Daher haben wir ganz bewusst sehr viele Spiele ausgewählt. Beim spielen vergessen die Kids ihre Umgebung und haben Spass. Und Spass ist gerade bei Kids in diesem Alter das Allerwichtigste. 

In den kommenden Wochen und Monaten werden wir mit Analena gemeinsam die Kids genauer betrachten und dementsprechend die Übungsinhalte erweitern.

Ich selbst werde diese beiden Gruppen die nächsten Monate begleiten, da Analena noch mitten in ihrer Übungsleiterinnenausbildung ist und daher erst am Anfang ihrer Lernphase steht. 

Bitte sprecht mich in der Halle an und ich werde euch vorort nähere Erläuterungen über Trainingsmethodik, Übungsstundenaufbau, Kindbetrachtungen usw. geben. Das alles hier im Mitteilungsblatt zu erklären, würde den Rahmen mehr als deutlich sprengen. Alles muss mit den Kids im Einklang stehen. Zu schnelle Steigerungen führen ganz schnell zu Überforderungen. Und dies wäre ganz schlecht. Überforderte Kids haben KEINEN Spass am Training. Und das allerwichtigste in diesem Alter ist BEWEGUNG. Kommen zur Bewegung nach und nach noch zielgerichte Ausführungen der Bewegungen (=verschiedene Übungselemente) hinzu UND die Kids haben stets Spass daran, dann ist alles perfekt. Und ist alles perfekt, dann bleiben die Kids bei "ihrem Sport".

Beste Grüße an Euch ... Analena + Peter

Zurück
Neustart unserer Schüler und Jugendlichen - KSV Schriesheim